Draußen warm und drinnen kühl

Sommer, Sonne, Sonnenschein – jetzt endlich erreichen uns warme Temperaturen – schon fast wieder zu warm. Aber wir wollen ja nicht meckern und die schöne Zeit genießen. Eines jedoch wollen wir nicht – enorme Hitze in unseren Wohnräumen.

Rollo für Dachfenster

 

Wenn es zu warm ist, schleppt man sich meist nur von einer Ecke in die andere. Große Aktivitäten braucht man nicht erwarten, denn jede Bewegung ist schon zu viel. Wenn es draußen schon so ist, sind kühle und gut temperierte Räume eine Wohltat. Da nicht jeder die Möglichkeit hat Klimageräte zu installieren und diese zudem auch Erkältungen fördern, muss man zu anderen Mitteln greifen, die Hitze aus den Wohnräumen fernzuhalten oder zu vertreiben. Besonders der Schlaf kann empfindlich gestört sein, wenn es zu warm ist, kein Luftzug durch die geöffneten Fenster herein kommt und man sich ewig hin und her wälzt.

Die wohl beste Möglichkeit neben guter Isolierung des Wohngebäudes sind Rollos. Immer beliebter sind Außenrollos. Diese sind in Rollo-Kästen aufbewahrt und können nach Belieben heruntergelassen werden. Manche dieser Rollos funktionieren elektrisch, die meisten haben jedoch ein breites Band, mit welchem man – unter Umständen auch mit einigem Kraftaufwand – das Außenrollo bedienen kann.

Klemmfix Thermo RolloDoch nicht immer kann man ein solches Rollo anbauen. Gerade bei schrägen Dachfenstern kann man diese Kästen nicht anbringen. Dort eignen sich spezielle Rollos, die speziell für Dachfenster konzipiert sind. Wichtig ist, dass man auch hier darauf achtet, dass die Sonnenstrahlung nicht durchgelassen wird. Bei diesen Rollos gibt es jedoch Unterschiede. Es gibt ganz normale Verdunklungsrollos und Rollos, welche eine thermobeschichtete Seite besitzen. Letztere blocken die Sonneneinstrahlung ab. Wichtig ist bei diesen Rollos, dass sie sehr eng am Fenster entlang laufen.

Für welche Variante man sich auch immer entscheidet, es empfiehlt sich, vorab Erkundigungen einzuholen. Gerade die Einbauvarianten sind nicht gerade kostengünstig und wenn man sich für diese Lösung entscheidet, sollte man gut beraten sein.

Wer auch bei normalen Fenstern nicht die Möglichkeit hat Außenrollos nachzurüsten, kann auch Rollos benutzen, die von Innen montiert werden. Die einfachste Variante sind Klicksysteme. Der Vorteil darin ist, dass keine unschönen Löcher in den Fenstern entstehen, die gerade bei Mietwohnungen oft für nachträglichen Ärger sorgen, wenn man wieder ausziehen möchte. Die Variantenvielfalt lässt auch hier keine Wünsche offen und reicht von kostengünstig bis preisintensiv.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.7/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Draußen warm und drinnen kühl, 9.7 out of 10 based on 3 ratings
Tags:

Über Markus Liese

Mit langjähriger Branchenerfahrung und großer Affinität zu den Neuen Medien ist Markus Liese Profi auf dem Gebiet der Inneneinrichtung. Als Geschäftsführer bei Wohn-Guide ist er auf relevanten Messen vertreten und informiert sich stets über Produktneuheiten und Entwicklungen. Im Blog informiert er über die Branchen-Highlights und Trends rund um Inneneinrichtung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.