Eine Spitzenidee!

Wer kennt Sie nicht, die guten alten, meist in großer Anzahl existierenden geklöppelten oder gehäkelten Spitzendeckchen bei Oma? Reichlich verziert, gehörten sie früher unter jedes kleine Väschen, auf jedes Tischchen und jede Anrichte oder als Gardine ans Fenster. Damals war wohl ein Kaffeekränzchen ohne Spitzendeckchen kaum vorstellbar.

Aber heutzutage – Kaffeeklatsch mit Spitzendeckchen?

Wer denkt, die Zeiten gehörten der Vergangenheit an, der täuscht sich: Denn Spitzendecken erleben seit geraumer Zeit eine Renaissance!

Wer also den Vintage-Look liebt, sollte sich bei seiner Oma oder Mutter noch das ein oder andere Deckchen sichern!

Modbild2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch für unser heutiges DIY brauchen wir Spitzendeckchen, denn ich möchte Euch zeigen, wie ihr daraus eine wunderschöne Schale bzw. ein Teelicht basteln könnt.

 An Materialien benötigt Ihr:

- Latex (durchsichtig)

- Frischhaltefolie

- Pinsel

- verschieden große Schälchen oder einen Luftballon (je nachdem, in welcher Größe Ihr die Schale oder das Teelicht haben wollt)

 

 

Beginnen wollen wir mit der Schale.

Schritt 1.  Dazu benötigten wir als Grundform den Luftballon. Stellt diesen zum besseren Arbeiten in eine Schale oder Vase.

Schritt 2. Breitet die Frischhaltefolie aus und legt das Deckchen darüber. Streicht dieses nun kräftig mit Latex ein.

Schritt 3. Legt das bestrichene Deckchen über den Luftballon und bestreicht es noch einmal mit Latex. Lasst es anschließend trocknen und löst es dann vorsichtig vom Ballon.

44

Nun zum Teelicht. Der Ablauf ist eigentlich der gleiche wie beim Ballon. Ihr müsst nur Euer Glas bzw. Euer Schälchen, bevor Ihr das eingekleisterte Deckchen drüber legt, komplett mit Frischhaltefolie einwickeln, damit Ihr es nachdem trocknen problemlos lösen könnt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln!

 TTT

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Eine Spitzenidee!, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>