Einrichtungstipps für Rotliebhaber

Dass man mit Farben sehr viel bewirken kann dürfte allen bekannt sein. Ob nun an den Wänden, den Möbeln oder mit dekorativen Highlights – Möglichkeiten gibt es viele. Da wir uns größtenteils in Räumen aufhalten, möchten wir uns dort natürlich auch wohlfühlen und dementsprechend kann man mit farblicher Gestaltung unterstützend dazu beitragen.

Aluminium-Jalousie in Rot

Wenn man mit Farben experimentiert, sollte man sich der Wirkung der einzelnen Farben bewusst sein. Nicht immer gilt – viel hilft viel. Im Regelfall beziehen wir neuen Wohnraum und es sind schon Farbakzente vorhanden, wie zum Beispiel Türen oder auch die Fußböden. Diese sollten unbedingt bei der anschließenden Farbwahl berücksichtigt werden, damit am Ende ein harmonisches Ganzes herauskommt.

Weiterhin sollte man sich der Tatsache bewusst werden, welche Funktion jeder einzelne Raum hat. Auch die Lage und Größe des Raumes spielt eine große Rolle.

Theko Hochflor Teppich rot

Rotliebhaber kommen auf ihre Kosten, wenn sie einen Raum, der an sich wenig Sonnenlicht erhält, in warmen Rottönen gestalten. Rot drückt Wärme aus und man fühlt sich automatisch wohler, auch wenn es an Sonnenlicht mangelt. Während Gelbtöne die Konzentration fördern, dienen Orangetöne der Kommunikation. Die Farbwahl und die Art des Streichens beeinflussen nicht nur die Stimmung, sondern auch die optische Größe des Raumes. Bei kleineren Räumen sollte man also nicht alle Wände bis unter die Decke streichen, sondern vielleicht nur auf halber Höhe beginnen und mit einer Bordüre für einen effektvollen Übergang sorgen.

Viel erreicht man auch schon mit dekorativen Highlights wie Gardinen oder auch Kissen. Unterschiedliche Rottöne oder auch ein roter Schrank zu sonst weißem Mobiliar sorgen für einen Hingucker und verleihen dem Ganzen mehr Pepp.

Es gibt viele Möglichkeiten für Rotliebhaber ihre Farbe im Wohnraum stilvoll einzusetzen und so das auszudrücken, was sie wollen – Wärme und Geborgenheit.

Die Gestaltung mit Rot nicht ganz unkompliziert, denn viele verschiedene Rottöne bringen unter Umständen Unruhe in den Raum und alles wirkt nicht passend zueinander. Dies sollte man vor allem Berücksichtigen. Sehr beliebt sind dunkle Rottöne, mit denen im Raum eine Wand gestrichen wird. Davor setzt man gerne helle Möbel ein um zum einen Kontrast zu bilden und zum anderem dem Rot wieder etwas von seiner Stärke zu nehmen. Dekorativ und auflockernd sind passend zum Mobiliar helle Bilderrahmen, in denen man dekorative Bilder, Familienmitglieder oder auch Urlaubserinnerungen an der roten Wand präsentiert.

Wer nicht lange in einer Wohnung wohnt, möchte sich nicht die Mühe machen und eine Wand rot anstreichen. Gerade wenn man beim Auszug verpflichtet ist die Wohnung so zu hinterlassen, wie man sie übernommen hat, wird es kompliziert, denn eine rote Wand überstreicht man nicht einfach so. Es kann durchaus sein, dass man mehrmals überstreichen muss, bevor die Wand auch tatsächlich weiß ist. Für diese Menschen sind rote Möbel als Highlight eine Alternative. Vor weißen oder hellen Wänden, sind rote Möbel wie Sofas oder auch Schränke ein absolutes Highlight. Mit hellen Kissen, Glastischen oder auch einem hellen Couchtisch nimmt man auch hier wieder die Strenge und sorgt für ein gemütliches Flair.

Rot passt natürlich auch sehr gut zu schwarz. Allerdings muss der Raum dann auch die dementsprechende Größe haben, sonst fühlt man sich schnell wie in einer Gruft. Rot und schwarz haben etwas an sich, was uns schnell ans Okkulte denken lässt, weshalb die Kombination mit hellen Möbeln für die meisten von uns eher in Frage kommt. Wer jedoch genau diesen Eindruck hinterlassen möchte, sollte bei der Auswahl durchaus dazu tendieren, Möbel zu wählen, die Schnörkel und Verzierungen besitzen um den Eindruck noch zu verstärken. Schwarze Kerzenhalter an einer roten Wand, weiße Kerzen darin, ein dunkler Glastisch und dunkle Bilderrahmen verstärken die Wirkung ungemein.

Natürlich gilt bei allem, dass der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Wichtig ist, dass man sich selbst wohl fühlt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Einrichtungstipps für Rotliebhaber, 10.0 out of 10 based on 2 ratings
Tags:

Über Markus Liese

Mit langjähriger Branchenerfahrung und großer Affinität zu den Neuen Medien ist Markus Liese Profi auf dem Gebiet der Inneneinrichtung. Als Geschäftsführer bei Wohn-Guide ist er auf relevanten Messen vertreten und informiert sich stets über Produktneuheiten und Entwicklungen. Im Blog informiert er über die Branchen-Highlights und Trends rund um Inneneinrichtung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.