Süßes sonst gibt`s Saures

Halloween Teaser.jpg2

Allen Monstern, Hexen, Dämonen und sonstigen Kreaturen ein schauriges „Willkommen“ zu unserem heutigen DIY- Thema!

Die Hochsaison zum Gruseln und Fürchten hat bereits begonnen: Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, und so langsam bereiten wir uns auf die große Nacht des Grauens und der Kürbisse vor.

HALLOWEEN steht vor der Tür!

Dieses Fest, das in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1.November gefeiert wird, ist aber nicht, wie viele von uns denken, amerikanischen Ursprungs.

 

Es ist vielmehr anzunehmen, dass die Iren dieses Fest ins Leben gerufen haben. Im keltischen Kalender kennzeichnet dieser Tag den Jahreswechsel. Der Name „Halloween“ jedoch stammt aus dem Englischen: „All Hallows Eve“, was so viel heißt wie „der Abend vor Allerheiligen“, einem christlichen Fest. Damals glaubten die Leute, dass in dieser Nacht die Seelen der im Laufe des Jahres verstorben Menschen als Geister auf die Erde zurück kehren und nachts den Kontakt zu den lebendigen Menschen suchen würden.

Halloween Teaser.jpg3Um sich vor diesen Dämonen zu schützen und um die Geister zu vertreiben, verkleideten sich die Leute mit furchteinflößenden Kostümen oder auffälligen Masken, und vor Ihre Häuser stellten Sie ausgehölte Kürbisse mit Lichtern. Durch die irischen Einwanderer kam dieses Fest im Jahre 1830 nach Amerika und ist heute neben „Thanksgiving“ und „Christmas“ ein fester Bestandteil der amerikanischen Tradition. Doch auch in Deutschland wurde das Gruselfest seit den 90er Jahren immer beliebter.

 

Und damit auch Ihr die NACHT des Grauens und der Angst gebührend feiern könnt, liefere ich euch heute gespenstische Anregungen für eine gruselige Halloween-Tisch-Deko und einige schleimig-eklige Henkersmahlzeiten, die übel aussehen, aber trotzdem super lecker schmecken. Ich werde euch jetzt einzelne Details meiner Tisch-Deko anhand von Bildern genauer beschreiben…

 

1. Los geht´s mit dem wohl wichtigsten Accessoires einer Halloween-Party, dem Kürbis!

 

Sucht euch einen Kürbis in der gewünschten Größe aus und schneidet mit einem Messer den Stil am oberen Teil heraus, sodass ein Deckel entsteht. Hölt anschließend den Kürbis mit einem großen Löffel aus, lasst aber das Fruchtfleisch in einer etwa zwei Zentimeter dicken Schicht an der Kürbiswand stehen. Zeichnet nun mit einem Stift ein Gesicht auf den Kürbis. – So habt ihr noch die Möglichkeit, das Kürbisgesicht zu verändern, falls es euch nicht gefällt. Wenn das Gesicht aufgemalt ist, dann schneidet es mit einem langen Messer aus. Beginnt am besten mit den geraden Linien Nun könnt ihr ein Teelicht am besten in einem Glas, damit es vor Wind geschützt ist, in den Kürbis stellen. Deckel drauf, fertig!

 

 

Halloween Teaser.jpg4

 

 

Ene, mene Hackenschuh

 

Dafür habe ich die vorderen beiden Tischbeine zunächst mit einer schwarzen Strumpfhose und danach mit Stulpen überzogen. Anschließend habe ich die vorderen beiden Tischbeine in ein paar alte Schuhe gestellt und unter die hinteren Tischbeine einige Bücher gelegt, um einen Ausgleich zu schaffen. Ganz wichtig ist, dass ihr bei eurer Tisch-Deko damit beginnt !

 

Halloween Teaser.jpg7

 

Die blutrünstigen Kerzen…

…sehen effektvoll aus und sind im Handumdrehen gebastelt.Besorgt euch rote und weiße Kerzen und lasst das Wachs der roten über die weiße träufeln.

 

 

Halloween Teaser.jpg8

 

Blutverschmierte Teller

 

Ihr braucht dafür weiße Teller und Finger- oder Lebensmittelfarbe.Für meine Teller habe ich meine Hände mit Fingermalfarbe eingestrichen und einfach einen Abdruck auf den Teller gegeben. Da ich aber auch Essen auf den Teller servieren wollte, habe ich, wie Ihr seht, über den bemalten Teller einen Glasteller gestellt. Wenn ihr direkt von den Tellern essen wollt, probiert es mit Lebensmittelfarbe. Ich denke, das geht genauso gut. Und wer sich überhaupt nicht die Finger schmutzig machen will, kann auch blutverschmierte Pappteller im Internet kaufen!

 

 

Halloween Teaser.jpg9

 

Bunter Zaubertrunk aus Gläsern mit Zuckerrand

 

Was Ihr dafür braucht sind Zucker, eine Zitrone und Lebensmittelfarbe. Färbt den Zucker mit Lebensmittelfarbe ein. Nehmt danach die Zitrone, schneidet sie in Scheiben und reibt damit den Rand des Glases ein. Taucht jetzt den Rand des Glases vorsichtig in den gefärbten Zucker und lasst alles antrocknen.

 

 

Halloween Teaser.jpg10

 

Ungeziefer…

… findet Ihr im Deko- oder Spielzeugladen um die Ecke. Die Aufkleber habe ich mir in einer Werbeagentur plotten lassen.

 

 

Halloween Teaser.jpg11

 

Sonstige Utensilien

Auch mit einer Tischdecke kann man tolle Effekte erzielen. Besorgt Euch einfach ein wenig Stoff. Er muss aber nicht unbedingt schwarz sein wie bei meiner Deko, auch ein altes weißes Bettlaken eignet sich ganz bestimmt. Ihr könnt bunte Blätter, Kastanien und Maiskolben einbauen, die es momentan an jeder Ecke in Hülle und Fülle gibt. Ihr merkt schon, es gibt so viele Möglichkeiten.

Mir kamen, ehrlich gesagt, die besten Ideen während des Dekorierens, und so wird es bei euch mit Sicherheit auch sein! Tolle Rezepte findet ihr unter den folgenden Links:

http://www.chefkoch.de/rezepte/357381121129833/Halloween-Geister-Bowle.html

http://www.chefkoch.de/rezepte/1290071234361225/Halloween-Gehirn.html

http://de.allrecipes.com/rezepte/halloween-rezepte.aspx

 

Ich wünsche euch eine schauerich-schöne Halloween-Party und freue mich auf Bilder!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Süßes sonst gibt`s Saures, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.